Online Marketing Manager: Ein Zukunftsjob?

Digitale Werbung in Deutschland wuchs 2018 um sieben Prozent. Laut Online-Vermarkterkreis stiegen die Nettoinvestitionen von 1,928 Milliarden Euro im Jahr 2017 auf 2,065 Milliarden in 2018. 2019 sollen es 2,189 Milliarden sein. Ein riesiges Geschäft? Wir fragten für euch Magdalena Mues, die mit Claneo ihre eigene Online Marketing Agentur in Berlin gegründet hat. 

Magdalena, lohnt es sich also finanziell, sich beruflich in Richtung Online Marketing zu orientieren?

Magdalena Mues: Ich würde sagen ja. Der Bedarf an Mitarbeitern im Online Marketing ist stark gestiegen, weil immer mehr Unternehmen entweder ihr Budget von Offline zu Online Marketing switchen oder neu mit Online Marketing Maßnahmen starten. Auch die Gehälter sind in dem Bereich in den letzten fünf Jahren stark angestiegen, von daher ist es für Arbeitnehmer ein attraktives Berufsfeld.

Ein Problem aus Arbeitgebersicht in der Branche ist, dass es viel zu tun gibt, aber wenige gut ausgebildete Arbeitskräfte, die langjährige Erfahrung haben. Es gibt immer noch wenig Ausbildungsmöglichkeiten. Daher sind Mitarbeiter aus dem Bereich Online Marketing immer noch häufig Quereinsteiger aus anderen Branchen, die sich durch Praktika und Eigeninitiative in den Bereichen weitergebildet haben. Das kann zum einen ein Vorteil sein, weil man dann davon ausgehen kann, dass wirklich eine Leidenschaft für das Thema besteht. Auf der anderen Seite hat es im Recruiting auch Nachteile, weil man nicht genau weiß, wie und wo man nach passenden Arbeitskräften suchen soll.

Wie wird sich der Markt deiner Ansicht nach in Zukunft entwickeln? Werden die Investitionen in Online-Marketing weiter steigen – oder wird es durch das steigende Bewusstsein um digitale Privatsphäre und Datensicherheit irgendwann einen Knick geben?

Magdalena Mues: Ich denke, dass Online Marketing immer noch ein Kanal ist, der weiter wächst. Diesen Trend sehe ich auch bei unseren Kunden. Es wird immer noch viel in Paid-Kanäle, aber auch in die organischen Kanäle investiert. Allerdings sind die steigenden Kosten im Online Marketing sicherlich auch mit dem steigenden Wettbewerb zu erklären; nicht unbedingt nur damit, dass mehr gemacht wird.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch ein Risiko. Denn bei einer wirtschaftlichen Krise sind die Marketing Kosten häufig die ersten Kosten, die eingespart werden.

Haben sich etwa auch die zahlreichen Skandale um Facebook in Sachen Werbung negative ausgewirkt?

Magdalena Mues: Nicht nach meinem Kenntnisstand. Wir arbeiten allerdings auch nicht viel mit Facebook zusammen.

Thema KI und Digitalisierung. Werden Algorithmen den Job des Online Marketing Managers überflüssig machen oder wird sich das Berufsbild nur ändern?

Magdalena Mues: Ich denke nicht, dass die Arbeitsplätze komplett ersetzt werden. Das Berufsbild wird sich aber ändern. Zukünftig werden wir mehr damit beschäftigt sein, Daten zu analysieren und Gründe für die Entwicklung von Kennzahlen herauszufinden statt selbst noch Kampagnen o.ä. zu steuern.

Welche digitalen Skills sollte ein Online Marketing Manager mitbringen?

Magdalena Mues: Das kommt ein bisschen darauf an in welchem Kanal man tätig ist, daher liste ich das mal auf:
 

  • PPC:
    • Schnelle Auffassungsgabe
    • Gut darin Zusammenhänge zu verstehen
    • Analytisches Denken
    • Datengetrieben

 

  • Content:
    • Leidenschaft für Sprache und Ausdruck
    • Fähigkeit sich tief in ein Thema hineinzudenken und zu arbeiten
    • Kreativität

 

  • SEO:
    • Technikaffinität
    • Neophil*
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit**

 

  • Social Media:
    • Kreativität
    • Kommunikationstalent
    • Immer up to date sein

 

Du hast ja mittlerweile mit Claneo deine eigene Online Marketing Agentur gegründet. Wie sieht dein Traumprofil eines Online Marketing Managers aus, der sich bei euch bewirbt?

Magdalena Mues: Bewerber sollten auf alle Fälle Leidenschaft für das Thema Online Marketing mitbringen. Wir suchen Leute, die sich auch privat für Online Marketing und / oder Social Media interessieren und sich schon selbst mit kleinen Projekten ausgetestet haben. Auch die Bereitschaft für Wissensweitergabe muss da sein. Gerade weil Online Marketing sehr schnelllebig ist, ist ein ständiger Austausch notwendig. Bei Claneo sind wir außerdem ein Fan davon, dass Mitarbeiter sich zu Spezialisten in einem bestimmten Bereich entwickeln. Wir glauben nicht so sehr an den Generalisten-Ansatz, sondern daran, dass jeder Mitarbeiter seine Stärken vertiefen sollte und damit das Team bereichert.

_______________________________

*Sich darauf einstellen können, dass Arbeitsprozesse sich ändern und man sich an Algorithmus-Änderungen anpassen muss

** Man hat mit vielen Abteilungen im Unternehmen zu tun (IT, Produktmanagement, anderen Kanälen etc.), muss sich abstimmen und sich regelmäßig mit Stakeholdern von anderen Abteilungen austauschen

Magdalena Mues ist Gründerin und Geschäftsführerin der Search- und Content Marketing Agentur Claneo aus Berlin. Sie ist seit 2008 im Online Marketing tätig und betreut namhafte Kunden für die Kanäle SEO und Content Marketing.

 

Die Fragen stellte: Josefine Köhn-Haskins
Foto: Unsplash / hello-i-m-nik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.